Portrait

Seit 26 Jahren als Trainerin für Pferd und Mensch da. 

 

In diesen Jahren haben mich ganz sicher viele außergewöhnliche Reiter und Ausbilder innerhalb meiner Entwicklung als Trainerin beeinflusst. Ich schulde ihnen Dank für alle Ausbildungsschritte, die ich bei Ihnen gehen  und für alle Erfahrungen die ich machen durfte, für alles  Wissen das sie gerne an mich weitergegeben haben. Allen vorweg Peter Kreinberg, dessen Trainingsmethoden "The Gentle Touch" ich mich nach wie vor sehr verbunden fühle.

Dennoch war und ist es mir wichtig,  eigene Erfahrungen zu machen, daraus zu lernen und meine eigene Herangehensweise zu finden und zu entwickeln. 


An die Westernreitdisziplin Reining hat mich Siegfried Barbara im Jahr 2016 mit viel Geduld und Spucke herangeführt. Einen ganzen Monat habe ich intensiv bei ihm trainiert - viel gelernt, aber immer noch einiges zu lernen...

Es macht Spaß und erweitert mal wieder Handlungs-Spielräume, bietet anderes, neues, ungewohntes - aber ans Ziel führendes.

Manche meiner Ziele haben sich überlebt - es entstanden und entstehen immer noch  neue Richtungen und damit Veränderungen. Wie auch immer - der Horsemanship-Gedanke, die Gesunderhaltung und das Wohl des Pferdes und der mit ihm verbundenen Menschen, stehen für mich innerhalb meines Trainingsangebotes nach wie vor an erster Stelle.

 

Eines habe ich in dieser Zeit erfahren: ein langsames, systematisches Vorgehen und aufbauen innerhalb der Ausbildung

von Pferd & Reiter sichert die besten Ergebnisse, deutliche reiterliche Erfolge und Verbesserungen der Beziehung

zwischen beiden.

 

Wichtig dabei ist sicher, dass ich es liebe zu unterrichten, über viel Erfahrung, ein gutes Maß Geduld und Gefühl verfüge

um jeden da abzuholen, wo er steht. Ich nehme Probleme ernst, halte aber nicht daran fest – sondern vermittle Lösungswege, die pferdefreundlich und für das Pferd verständlich sind. Ebenso aber auch für den Menschen verständlich und nachvollziehbar zum Erfolg führen.

 

Für mich ist es eine Freude, wenn ich ein Stück weit dazu beitragen kann, das Pferd und Mensch in guter Beziehung zu einander finden. Wenn die Natur des Pferdes respektiert und geliebt wird, nicht nur die Dinge, die wir mit ihnen machen, dann haben wir die Chance, einen echten Zugang zu ihnen und zu uns selbst zu finden.

 

Was wir also daraus machen, liegt an uns...

Und aus diesem Grund bedeutet es für meine eigene praxisbezogene Entwicklung auch: Stillstand ist Rückschritt.

Daher nehme ich, wann immer es mir zeitlich möglich ist,  an für meine Arbeit sinnvoll erscheinenden Fortbildungen teil.

Hier ein Überblick der letzten Jahre:

2012
Funktionelle Anatomie - Jörg Bös


2014
EWU Prüfer APO Motivationsabzeichen: Was ist neu? - Anforderungen und Prüfungsinhalte

 

Bernd Hackl Kurs - eigenes Training  


2015
Die Kunst der Kommunikation zwischen Reiterhand und Pferdemaul - Tagesseminar mit Dale Myler


2016
Ranch Riding - EWU Trainer Fortbildung mit Sascha Ludwig

 

Basiskurs Pferd & Hund: eigenes Training mit Golden Fire & Polly bei Sabine Lang 

 

Reining  eigenes Training bei Siegfried Barbara

 

APO Lehrgang WRA 2 


2017
weiterführend Reining Training bei Siegfried Barbara

2018
Henning Daude Trainings-Kurs

2019
APO 2020 - Neuerungen in den Abzeichen und Prüfungsinhalten

2020
DOSB Ausbilder-Zertifikat, Modul 1 - Methoden-Kompetenz 

 

DOSB Ausbilder-Zertifikat, Modul 2 - Sozial-Kompetenz